OroPax

Der Gospelchor aus Großostheim/Ringheim bei Aschaffenburg

Chorwochenende 2006

| 2 Kommentare

Es begab sich zu der Zeit, dass Chorleiterin Marion aufrief ihr für ein Wochenende nach Hobbach zu folgen. So geschah es auch. Eine ganze Schar von SängerInnen pilgerten zur Villa Elsava.

Kaum angekommen, verteilten sich dort 30 Menschen in die Reiche der Sonne, Tiere und des Wassers, packten ihre Reisetruhen aus und verstauten den flüssigen Proviant in dem dafür vorgesehenen Gewölbekeller, der abendas als Opferstätte für diese dienen sollte.

Danach wurde der eigentliche Grund der Reise verkündet und zugleich angegangen: „Lassert uns singen und frohlocken!“ In einem Glaspavillion nahm die Sängerschar platz und sangen bis in die späten Abendstunden. Doch damit war der erste Abend nicht vorbei. Natürlich wurden im Gewölbekeller die ersten flüssigen Opfer dargebracht. Eine besondere Zeremonie fand ebenso statt. Die SängerInnen ehrten zwei unter ihnen für ihre Gastfreundschaft und es wurde eine „Frohmader`s Wonderfull Hall“ -Tafel an die beiden übergeben. Zwei weitere Frauen erfreuten den Rest des Chores mit einer fröhlichen Ode, einem Rückblick der vergangenen Zeit, aber auch Lob und Ermahnungen – der Inhalt wird aber stets ein Geheimnis unter den SängerInnen bleiben.

Nach dem Sonnenaufgang des nächsten Tages, wurde einer kleinen Gruppe irischer Barden gehuldigt, indem man eines ihrer irischen Weisen lernte. Den ganzen Tag lang wurde bis zur totalen Erschöpfung (zwei Sängerinnen konnten während dem Gesang den Schlaf nicht von sich abwenden) an Stimme, Ausdruck und Technik gearbeitet. Abends wurde wie schon am Vortag Bacchus geopfert.

Am letzten Tag des Aufenthaltes wurde natürlich wieder an den neu gelernten Weisen gearbeitet, bevor die lustige (aber auch sehr erschöpfte) Sängerschar ihr Quartiere fegten, ihre Reisetruhen wieder packten und ihren Heimweg antraten.

Und die Moral aus der G`schicht: „Ich hab `nen Schlüssel…!!!“ 😉

 

2 Kommentare

  1. das war es wirklich!!!
    selten so viel gelacht – der schlafmangel hat sich bezahlt gemacht! 😉

  2. nach solch einem Wochenende frag ich mich auch immer wieder, wieso das nur EINMAL im Jahr geht 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen