OroPax

Der Gospelchor aus Großostheim/Ringheim bei Aschaffenburg

Main Echo vom 27. März 2006

Auszug aus dem Pressebericht:

Der Gospel-Chor ‘OroPax’ überzeugte, bei ‘I feel good’ war die Botschaft nicht zu übersehen und bei ‘Shine Jesus, shine’ legte sich die Solo Stimme warm und voll über den gut disponierten Chor.

Weiter zum gesamten Artikel:

Singendes Aushängeschild der Gemeinde Songshine-Geburtstagsfeier:

Konzert- und Showabend in Pflaumheim

Großostheim-Pflaumheim.

Zum zehnjährigen Bestehen lud die Chor-Formation ‘Songshine’ am Samstagabend ins Pflaumheimer Ambrosiushaus ein. Vom Ansturm waren die Sänger wohl selbst ein wenig überrascht.

Als Gratulation unterstützten die Chöre ‘Young Voices’ aus Breitenbrunn, ‘Chorwurm’ aus Schaafheim und ‘OroPax’ aus Ringheim die Jubilare.

Zusammen mit der Band ‘Twelveattack’ brachte das Gesangs- und Musicalensemble ‘Songshine’ in Anlehnung an Stefan Raabs ‘TV total’ ein ‘Songshine total’ auf die Bühne, das mit Matthias Wolf als charmantem Plauderer dem Original in nichts nachstand. Technisch aufwändig, mit eingespielten Video-Clips und Interviews, unterhaltsam und informativ, gestalteten die Pflaumheimer den Jubiläumsabend.

Großostheims Bürgermeister Hans Klug nannte die Formation das ‘Aushängeschild der Gemeinde’ und lobte die gute Jugendarbeit. Und warum der Chor keine Nachwuchsprobleme hat, wurde bei den Auftritten deutlich. Die Aktiven moderne Stücke, demonstrieren bei ihrem Auftritt die Freude, die ihnen das ‘Singen macht, sind scheinbar ungezwungen ständig in Bewegung. Der 70-köpfige Chor überzeugte mit seinem BoneyM Medley, ließ unter der Leitung von Oliver Zahn aber auch einige gute Solisten herausragen.

Mit ihrer Auswahl an Pop-Music der 70er und 80er Jahre trafen die Songshine-Mitglieder den Geschmack des Publikums und auch die Formation ‘Chorwurm’ schlug mit ‘Top of the World’ und dem Musical ‘Grease’ in die gleiche Kerbe. Die ‘Young Voices’ schlossen sich mit ‘Barbara Ann’ an, konnten aber mit ihrem afrikanischen Lied und mit ‘Manamana’ ihre lautmalerischen Fähigkeiten besser zur Geltung bringen.

Der Gospel-Chor ‘OroPax’ überzeugte, bei ‘I feel good’ war die Botschaft nicht zu übersehen und bei ‘Shine Jesus, shine’ legte sich die Solo Stimme warm und voll über den gut disponierten Chor.

Mit dem Dank an den Chorleiter Oliver Zahn, ‘er ist der Pianist, wir sind das Klavier’ und einem Appell an den ‘Songshine-Geist – jeder zieht mit’ endet der offizielle Jubiläumsabend und wurde von der Gruppe ‘Twelveattack’ in eine Party verwandelt. (bb)

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen